Wie fördere ich Kreativität bei Kindern und Jugendlichen außerhalb der Schule? Wo finde ich Aufgaben, die Spaß machen und gleichzeitig herausfordern? Gibt es so etwas wie Kunstunterricht für Zuhause, der sich nicht nach Unterricht anfühlt? Das kreative Wohnzimmer ist unsere neue Serie zur Kreativitätsförderung von Kindern und Jugendlichen stellen wir Ihnen ab sofort regelmäßig Gestaltungsanregungen zur Verfügung, die Sie in kleinen und großen Projekten mit Ihren Kindern und Jugendlichen erarbeiten können.

Durch die jetzige Situation aufgrund Coronavirus stellen wir die Frage: Wie lernen Schülerinnen und Schüler, wenn sie nicht mehr in die Schule gehen können?

Unsere Antwort ist ein Werkzeugkoffer mit Materialien für kreative Aufgaben, den wir allen Eltern und privat organisierten Gruppen in der schulfreien Zeit zur Verfügung stellen möchten. Diese Aufgaben wurden unter anderem durch das Expertenteam erarbeitet, das auch die Pädagogenmagazine zu den Wettbewerbsrunden entwickelt. Dazu gehören z. B. Janina Arlt, Künstlerin, Oberstudienrätin für Kunst und Deutsch in Hamburg und Prof. Klaus-Ove Kahrmann (Vorsitzender der Bundesjury), Künstler und Kunstpädagoge.

Nummer 5: Sei ein Fahrraderfinder

DAS BEISPIEL

Der deutsche Erfinder Karl Freiherr von Drais hat 1817 eine hölzerne Laufmaschine gebaut: Sie hatte zwei Rädern, einen länglichen Ledersitz und einen Lenker. Er musste seine Beine und Füße benutzen, damit sich das seltsame Gefährt fortbewegt. Dafür wurde er heftig belacht. Pedale hatte dieses Rad damals noch nicht. Es verging noch einige Zeit, bis sich das zweirädrige Gefährt mit zwei Pedalen, bereiften Rädern und anderem Zubehör bis hin zu den modernen Fahrrädern und heutigen E-Bikes entwickelt hat. 2017 feierte das Fahrrad seinen 200. Geburtstag und ist zum Alltagsgegenstand, für manche sogar auch zum Kultobjekt geworden.

Aber ist schon alles erfunden, was ein Fahrrad ausmacht? Oder kann man es nicht mit noch mehr Ideen weiterentwickeln? Kann man es zum Beispiel sicherer, schneller oder platzsparender machen?
Nun seid Ihr gefragt.

DIE AUFGABE FÜR IHR KIND

Entscheide dich für bildnerische Mittel, mit denen du deine originelle Idee für eine Raderfindung am besten anschaulich machen kannst. Du zeigst so, wie dir deine Erfindung nützt und wie du mit deiner Konstruktion große Schwierigkeiten meisterst. Es ist möglich, auf zwei verschiedenen Bildebenen zu erzählen. Die Besonderheiten der Erfindung hebt man gut mit einer Beschriftung hervor. Deckfarben, Öl- und Pastellkreiden, auch Feder und Tusche sind mögliche Mittel zur Umsetzung deiner Bildidee. Du kannst aber auch fantastische Objekte bauen, sie fotografieren und dann in dein Bild einfügen.

GESTALTUNGSANREGUNGEN

Bild von einem lustigen Fahrrad als Gestaltungsanregung
Original Foto von  Cristina Gottardi on Unsplash / Edit Stephan Schaar

 

DAS KANN DABEI NÜTZLICH SEIN

Papier, Stifte Wachsmaler, Tusche und Pinsel, ein Fotoapparat oder Smartphone mit Kamera.

 

Wenn dir das heute Spaß gemacht, dann schau doch in ein paar Tagen wieder mit deinen Eltern auf www.jugendcreativ-blog.de vorbei. Hier werden wir jetzt regelmäßig spannende Vorschläge für deine nächsten kreativen Projekte  zu Hause machen.

Um in Verbindung zu bleiben, könnten die Ergebnisse im Nachhinein z.B. unter dem Hashtag #jc_kreativzuhause auf Instagram oder Facebook geteilt werden. Auf unserer Social Wall unter www.jugendcreativ-blog.de werden diese Werke dann sichtbar.